Darstellungsprobleme? Einfach im Browser anschauen!
Logo Durch die Brust ins Herz Logo Brustkrebszentrale
Logo Roche

Newsletter 02/2016

Herzlich willkommen! Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem 2. Newsletter zum Thema Brustkrebs.

Wir freuen uns, Ihnen regelmäßig unseren Newsletter mit aktuellen Informationen rund um das Thema Brustkrebs, leckere Rezepte, Tipps für leichte Sportübungen und interessante Informationsmaterialien zuzusenden. Unsere Artikel verweisen auf die Brustkrebszentrale, aber auch auf Angebote anderer spannender Webseiten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Ihr Team der Brustkrebszentrale

Erkrankung

Neues vom Senologie-Kongress

Der diesjährige Senologie-Kongress fand Ende Mai in Dresden statt. Prof. Christian Jackisch vom Brustzentrum des Sana Klinikums Offenbach war für Sie vor Ort und hat die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst. Das Interview dazu finden Sie hier.

Interview Prof. Dr. med. Christian Jackisch

Ernährungsberatung mit Silke Zur

Bunte Rezepte wirken „Wunder“ - Antioxidantien & sekundäre Pflanzenstoffe

Umweltgifte, Schadstoffe und UV-Strahlen wirken sich neben Stress und z. B. Rauchen negativ auf den Körper aus und können zu Zellschäden führen. Mit gesunder und ausgewogener Ernährung kann man dem Körper auf natürliche Weise wirksame Antioxidantien zuführen, die helfen, vor Zellschäden zu schützen. Gemüsesorten wie Kohl, Rettich und Senf weisen sogar antibiotische Wirkungen auf. Wie man sich selbst mit leckeren Rezepten stärken und sogar Infektionen bekämpfen kann, lesen Sie hier.

Zum Rezept

Bewegung

Stark in schwieriger Lage

Ein starker Rücken braucht einen starken Bauch. Und umgekehrt. Außerdem sollte die Seitenmuskulatur auch stabil sein. Und das am besten sofort. Das klingt anstrengend und aufwendig. Muss ich mir jetzt fünf verschiedene Sporthilfsmittel kaufen? Bauchtrainer? Stretchband? Oder am besten direkt ins Fitnessstudio? Dr. Axel Armbrecht zeigt Ihnen, wie Sie mit einer einfachen, aber sehr wirkungsvollen Übung ohne jegliche Hilfsmittel Ihre Ziele erreichen und täglich eine Verbesserung spüren können.

Zur Übung

Erfahrungsbericht

„Manchmal hilft Normalität am meisten“

Zu Hause ertastet Hella einen Knoten in ihrer Brust. Die böse Vorahnung wird kurze Zeit später zur Gewissheit. Brustkrebs. Eine große Angst lähmt die ganze Familie. Mit viel Kraft, Optimismus und liebevoller Unterstützung ihrer Familie schafft es Hella durch die Therapie bis zur Genesung. Doch 14 Jahre später kommt der Krebs zurück. Wie Hella auch diese Nachricht verkraftet und den Kampf gegen den Krebs erneut aufgenommen hat, lesen Sie hier.

Patientinnenbericht von Hella lesen

Aktuelle Veranstaltung

Kassel | Sonntag, 9. Oktober 2016

Die seit 2003 erfolgreiche Brustkrebskampagne „Durch die Brust ins Herz – Herausforderung Brustkrebs“ lädt deutschlandweit zu Informationstagen ein. Bereits in über 40 Städten trafen lokale Brustkrebsexperten aus Kliniken und dem niedergelassenen Bereich auf Vertreter örtlicher Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen. Die Veranstaltungsreihe gibt Interessierten und Betroffenen einen Rahmen für Information und Austausch. Moderiert wird die Veranstaltungsreihe von der bekannten ZDF-Moderatorin Susanne Conrad.

Gewinnen Sie hier einen Eindruck von vergangenen Veranstaltungen.

 

Aktuelle Termine für dieses Jahr:
Kassel, 8. und 9. Oktober
Duisburg, 12. und 13. November

Mehr Infos

Wissenswert

Neues aus der Gesundheitspolitik – Krankenhausstrukturgesetz

Der Deutsche Bundestag verabschiedete am 11. Juni 2015 das Krankenhausstrukturgesetz (kurz: KHSG), das in wesentlichen Teilen zum 23. Juli 2015 in Kraft trat. Eines der zentralen Ziele ist die Qualitätssicherung im Krankenhaus, die vor allem auch den Patienten zu Gute kommt. Was Ihnen dieses neue Gesetz für Vorteile bringt, finden Sie hier.

Lesen Sie mehr

Vorstellung Broschüren

„Ich sorge vor! Wichtige Informationen für Notfälle“

Die Diagnose Brustkrebs ist ein großer Schock. Plötzlich stehen Entscheidungen und Sorgen an, die man niemals erwartet hätte. Nicht mal im schlimmsten Traum. Was ist nun wichtig? Woran muss ich denken? Was sollte ich jetzt entscheiden? Was, wenn der Notfall eintrifft? Die Broschüre „Ich sorge vor! Wichtige Informationen für Notfälle“ – hilft Ihnen in der schwierigen Zeit, wichtige Punkte zu bedenken und entscheidende Vorkehrungen zu treffen.

Bestellen Sie hier

Unsere Empfehlung

www.wissen-immuntherapie.de

Was hat das Immunsystem mit Krebs zu tun? Und wie kann es dabei helfen, eine Krebserkrankung zu bekämpfen? Warum sind klinische Studien so wichtig für die Entwicklung neuer Therapieverfahren und Medikamente? Das Informationsportal www.wissen-immuntherapie.de gibt Antworten auf diese Fragen und vermittelt auf verständliche Art und Weise, wie Immuntherapien wirken und warum diese Ansätze für viele verschiedene Krebserkrankungen so vielversprechend sind.

Zur Webseite

Unsere Empfehlung

„Mamma Mia! Arzt-Patienten-Kommunikation“

Ich höre ihn, aber ich verstehe ihn nicht. Brustkrebs. Ich? Was bedeutet das? Was meint er bloß mit Therapieoptionen, malignem Tumor, HER2 positiv? Und was bedeutet Karzinom? Ich sehe ihn reden, ich höre seine Worte, aber was sagt er mir?  Wenn Ärzte und Patienten miteinander reden, kommt es oft zu Missverständnissen oder gar zu Misskommunikation. Das Brustkrebsmagazin „Mamma Mia!“ hat nun die kostenlose App „Mamma Mia! Arzt-Patienten-Kommunikation“ herausgebracht. Patienten können sich mit Hilfe der App auf das Gespräch mit ihrem behandelnden Arzt vorbereiten und die klaren Grundregeln der Kommunikation erlernen. Auch Ärzten wird die App zur Verbesserung der Kommunikation mit ihren Patienten empfohlen.

Die kostenlose iOS- und Android-App „Mamma Mia Arzt-Patienten-Kommunikation“ ist im App Store/Play Store erhältlich.

Zur Webseite

Unsere Empfehlung

https://patientenvertretung.g-ba.de/

Seit vielen Jahren vertreten auch Patienten ihre Interessen im Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA). Dazu geben sie den mehr als 70 Millionen gesetzlich Krankenversicherten eine Stimme bei Entscheidungsprozessen des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA), zum Beispiel bei der Nutzenbewertung von neuen Medikamenten. Als Stimme der Patienten sind sie bei Entscheidungsprozessen antrags- und anhörungsberechtigt. Nun ist eine neue Internetseite online gegangen, die die Aufgaben und Herausforderungen der Patientenvertreter erklärt. Sie ist auch in leicht verständlicher Sprache verfügbar, so dass auch Laien die schwierigen Zusammenhänge in der Gesundheitspolitik verstehen können. Erfahren Sie hier mehr.

Zur Webseite

Wenn Sie sich vom Newsletter abmelden möchten, klicken Sie bitte hier.

Roche Pharma AG
Emil-Barell-Straße 1
D-79639 Grenzach-Wyhlen
Telefon +49 (0)7624 14-0
Telefax +49 (0)7624 1019


Sitz der Gesellschaft:
Grenzach-Wyhlen
Registergericht:
Freiburg HRB 410096


Aufsichtsratsvorsitzender:
Dr. Severin Schwan
Vorstand:
Dr. Hagen Pfunder