Augenbrauen richtig schminken bei Krebstherapie

Tipps zum Nachmachen

Augenbrauen sind wahre Eyecatcher. Sie ziehen die Blicke auf sich, geben dem Gesicht Kontur und transportieren emotionale Signale. Wie wir uns fühlen, können andere uns oft am Gesicht und besonders an den Augen ablesen. Ohne Augenbrauen wirkt ein Gesicht auch mal ausdruckslos. Eine Krebstherapie kann die Augenbrauen dünner werden oder auch ganz ausfallen lassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Brauen wieder in Form bringen können.

Augenbrauen nachzeichnen

Eine Chemotherapie trifft alle Zellen, die sich rasch teilen. Daher sind auch Haut- und Haarwurzelzellen des Körpers betroffen. Augenbrauen und Wimpern fallen meist etwas später als das Kopfhaar aus, da sie nicht so schnell wachsen. Sind noch einzelne Härchen vorhanden, können Sie den natürlichen Verlauf der Brauen einfacher nachzeichnen. Wenn gar keine Haare mehr da sind, ist es schwieriger, die Brauen symmetrisch und ihrer natürlichen Form folgend zu schminken. Daher sind bei vielen Kosmetikprodukten wie Augenbrauenpuder Schablonen beigefügt, die eine gute Hilfe sind.

Tipp

Benutzen Sie ein älteres Foto von sich, um den natürlichen Verlauf Ihrer Augenbrauen besser nachzeichnen zu können.

Punkt-Technik zum Nachzeichnen der Brauen

Die optimale Form der Brauen zu finden, ist mit diesem Trick ganz einfach: Damit der Verlauf der Augenbrauen natürlich aussieht, gibt es die sogenannte 3-Punkt-Technik: 

  • Nehmen Sie einen Stift, legen Sie ihn senkrecht vom Nasenflügel zur Nasenwurzel an. Wo der Stift im Brauenbereich aufliegt, markieren Sie einen Punkt. Hier beginnt Ihre Augenbraue.
  • Verbinden Sie mit dem Stift den äußeren Augenwinkel und den Nasenflügel. So ermitteln Sie den Endpunkt der Braue.
  • Den höchsten Punkt Ihrer Augenbraue finden Sie, indem Sie den Stift über die Pupille an den Nasenflügel legen.
  • Entlang dieser drei Punkte stricheln Sie jetzt den Verlauf Ihrer Brauen nach. Die Brauen sollten etwa zu zwei Dritteln bis zum höchsten Punkt ansteigen und dann absteigen.
  • Punkt-Technik zum Nachzeichnen der Brauen
  • Punkt-Technik zum Nachzeichnen der Brauen

Augenbrauenstifte sind meist etwas härter als Kajalstifte. Mit ihnen können Sie kleine Härchen präzise nachzeichnen. Wählen Sie eine Farbe passend zu Ihrer natürlichen Haarfarbe. Entscheiden Sie sich im Zweifel für die etwas hellere Farbe, damit die Brauen nicht zu hart wirken. Für einen 3D-Effekt zeichnen Sie mit einer etwas dunkleren Farbe einzelne Härchen dazwischen. Alternativ können Sie mit einem Augenbrauenpuder auch flächiger arbeiten. Abschließend verblenden alles mit Transparentpuder und einem breiten Pinsel.

Shopping-Spickzettel für schöne Augenbrauen

  • Zwei Augenbrauenstifte, einer passend zu Ihrer natürlichen Haarfarbe, einer etwas dunkler, eventuell wasserfest, mit Bürstchen
  • Harter schmaler Pinsel
  • Heller Augenbraunpuder
  • Flüssiger Concealer mit Applikator
  • Transparentpuder zum Fixieren
Tipp

Gängige Kajalstifte sind sehr fetthaltig und als Augenbrauenstift nicht gut geeignet, da sie leicht verwischen.

Augenbrauen richtig schminken mit Jenny & Serena

Permanent-Make-up

Auch wenn Sie wasserfeste Produkte verwenden, halten Ihre geschminkten Augenbrauen in der Regel nur einen Tag. Wenn Sie Ihren Augenbrauen längerfristig mehr Farbe geben wollen, ist vielleicht ein Permanent-Make-up etwas für Sie. Hier gibt es unterschiedliche Techniken, Augenbrauen und Wimpern längerfristig nachzuzeichnen.

Tipp:

Wenn Sie abschätzen können, dass Sie in den nächsten Wochen eine Chemotherapie machen werden, können Sie frühzeitig Ihre Brauen mit Permanent-Make-up nachzeichnen lassen. Während der Chemotherapie ist das Infektionsrisiko erhöht und daher sollten Sie während der Therapie von einer solchen Behandlung absehen.

Dauerhafte Pigmentierung

Eine dauerhafte Pigmentierung der Augenbrauen hält mindestens etwa eineinhalb Jahre und beginnt dann zu verblassen. Es wird nicht so tief in die Haut gestochen wie ein „richtiges“ Tattoo. Die Nadel ist sehr dünn. Wenn Sie möchten, wird der entsprechende Hautbereich örtlich betäubt, eventuell spüren Sie ein leichtes Kribbeln oder Stechen bei der Behandlung. Reizungen und Schwellungen der Haut können Sie kühlen und die Wundheilung mit Salben unterstützen. Nach etwa drei Wochen hat sich die Haut meist vollständig erholt und Ihr Augenbrauen-„Tattoo“ ist fertig. Ein solches Permanent-Make-up kostet je nach Aufwand und Kosmetikstudio etwa 300 bis 800 Euro

Augenbrauen-Tattoo – was Sie beachten sollten

  • Die Pigmente werden mit einer feinen Nadel in die oberen Hautschichten gestochen. Dabei entstehen kleine Wunden in der Haut, die sich entzünden können. Selten aber möglich sind Infektionen.
  • Die Farben können allergische Reaktionen auslösen.
  • Die Augenbrauen sollen möglichst natürlich wirken. Je nach Hauttyp und –struktur ist das Ergebnis vor der Behandlung nur schwer einzuschätzen. Verlassen Sie sich auf die Erfahrung einer zertifizierten Kosmetikerin.
  • Üerlegen Sie genau, wie Ihre Augenbrauen aussehen sollen. Später ist ihre Form oder Farbe nur schwer zu korrigieren.
  • Vorsicht bei Pigmenten auf Eisenoxid-Basis im MRT (Magnetresonanztomografie). Sie können sich während der Untersuchung erhitzen. Sprechen Sie Ihren Arzt darauf an.

Schonender, aber weniger langlebig ist das sogenannte Microblading, ein aktueller Trend der Kosmetikbranche. Auch hier wird die Haut auf Wunsch zunächst zum Beispiel mit einer Creme lokal betäubt. Die Kosmetikerin tätowiert einzelne Haare mit feinen Nadeln oder Klingen nach. Das Ergebnis ist sehr natürlich. Die tätowierten Härchen lassen sich kaum von echten Augenbrauenhärchen unterscheiden. Da die Farbpigmente nur 0,6 bis 1,2 Millimeter tief in die Hautschicht eingebracht werden, verblassen die Farben schneller als beim „normalen“ Permanent-Make-up. Eine Sitzung dauert etwa zwei Stunden, eventuell muss in einer weiteren Sitzung noch einmal nachgearbeitet werden. Microblading der Augenbrauen kostet etwa 500 Euro.

Tipp:

Neue organische Pigmente enthalten kein Titandioxid mehr, das sich nur langsam in der Haut abbaut und für unschöne bläuliche Verfärbungen sorgen kann. Organische Pigmente sind nach etwa 9 bis 18 Monaten verblasst.

Wenn Sie unsicher sind, können Sie mit einem semi-permanenten Make-up erst einmal ausprobieren, wie Sie ein solches „Tattoo“ finden. Es hält maximal drei Tage und ist beim Sport und im Schwimmbad wasserfest. Die meisten namhaften Kosmetikhersteller bieten solche Produkte an. Es gibt Gels oder Tinkturen, die nach einer Einwirkzeit die Haut und vorhandene Härchen färben.