Evelyn Kühne

Evelyn schreibt über ...
ihre Bücher, ihren Alltag als Autorin, ihre Lesungen, wie sie den Krebs hinter sich gelassen hat

Das macht ihren Blog aus ...
ihre Begeisterung fürs Schreiben und
für ein Leben am Meer,
ihre Freude daran, endlich ihre wahre Berufung gefunden zu haben

Ihre Leserinnen sind ...
Bücherfans, Brustkrebspatientinnen, Romantiker

Evelyn Kühne

Evelyn Kühne liebt ihr neues Leben als Autorin. Zurzeit schreibt sie an ihrem nächsten Roman, hält Lesungen und war im Frühling auf der Leipziger Buchmesse mit ihrem Verleger unterwegs.

2011 erkrankte Evelyn Kühne an Brustkrebs, hatte die Krankheit gut aber überstanden und ihr war die Rückkehr in ihr altes Leben bereits gelungen. Doch dann warf eine Folgeerkrankung sie erneut aus der Bahn: Eine Fatigue raubte ihr zunächst alle Kraft. Eine bleierne Müdigkeit legte sich über alles. Aber Evelyn gab nicht auf, sondern suchte neue Wege, ihre Erkrankung zu bewältigen – und fand das Schreiben. In ihrem ersten Buch „Mit Viertel Kraft voraus“ hat sie sich ihre Krebserkrankung und die nachfolgende Fatigue von der Seele geschrieben. In ihren späteren Büchern geht es nicht immer ums Kranksein, aber immer um Lebenskrisen, Umorientierung und Neuanfänge. Ein Krimi liegt in der Schublade. Über 30.000 Bücher hat sie bereits verkauft. Ihr Ziel ist es, von ihrer Arbeit als Autorin leben zu können.

Evelyn hat den Krebs gut überstanden und möchte andere Frauen ermutigen, neue Dinge auszuprobieren und ihre Chancen wahrzunehmen.

„Ich freue mich für dich, dass du deinen Traum leben kannst, nach all der schweren Zeit. Bücher lesen ist ein schöner Zeitvertreib und ich bin dankbar für Leute, wie dich, die uns Lesenden das ermöglichen."

Kommentar einer Leserin

Leseprobe

Ich mag es, nach der Lesung mit meinen Lesern/-innen ins Gespräch zu kommen und Bücher zu signieren. Da fühle ich mich manchmal noch ein wenig so, als würde ich träumen. Denn hätte mir das jemand vor einigen Monaten gesagt, ich hätte es nicht geglaubt. Es ist einfach wunderbar, wenn Träume in Erfüllung gehen. Habt alle einen duften Sonntag.

weiterlesen