Brustkrebspatientinnen erzählen ihre Geschichte

Eine von acht Frauen erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Wie erleben Patientinnen diese Zeit? Wie meistern sie Untersuchungen und Behandlungen? Wie finden sie einen Umgang mit der Erkrankung? Auf der Brustkrebszentrale erzählen ihre persönlichen Erfahrungsberichte davon – in unserem Clip ihre Augen und Gesichter.

Ob Ehefrau, Nachbarin, Mutter oder Kollegin – jede Frau kann von Brustkrebs betroffen sein. Das zeigen die 30 Patientinnen, die in unserem Clip Brustkrebs ein Gesicht geben und damit allen betroffenen Frauen sagen wollen: Ihr seid nicht allein! Danke an alle Frauen, die an unserem Clip mitgewirkt haben.

Patientinnen geben Brustkrebs ein Gesicht

Make it right (Songtext)

The ground opened beneath my feet,
I can’t even hear your voice.
This just doesn’t seem fair.
Still going ahead, fighting despair,
Searching for a hold.

So many questions to be asked,
Repeating them over and over.
Coming out on top,
Finding my voice, using it.

I am gonna make it right,
I am gonna grasp it tight
And it doesn’t really matter
Which way the wind blows,
How high the tide,
I’ll keep on flying high.
I am gonna make it right,
Relieving the pressure,
Fighting off the woe,
I am gonna make it all right.

Yes, I’m gonna make it all right.

Storys

Jede Frau, jede Erkrankung, jedes Leben ist einzigartig. In den Geschichten, die wir Ihnen vorstellen, erzählen Brustkrebspatientinnen von ihrem ganz persönlichen Weg, mit Brustkrebs umzugehen.